Wofür ich stehe

Ich engagiere mich 

 

  • für eine ausgewogene Bebauung, die den zu großen Teilen von Ein- und Doppelhausbebauung geprägten Charakter des Alstertals erhält, aber auch die Möglichkeiten einer verträglichen und bezahlbaren Nachverdichtung nutzt , um Wohnraum für Familien zu schaffen.

  

  • für lebendige Stadtteilzentren mit guter und barrierefreier Verkehrsanbindung, die nicht nur die Nahversorgung sicherstellen, sondern auch eine ansprechende Aufenthaltsqualität bieten. Hiervon profitieren Anwohner und Geschäftsleute gleichermaßen. Auch der Erhalt der regionalen Wochenmärkte ist mir in diesem Zusammenhang wichtig.

  

  • für die Interessen von Kindern und Jugendlichen, die eine bestimmte Infrastruktur, wie Spielplätze und Kindergärten in ihrem Wohnumfeld, geeignete Sporteinrichtungen, sichere Verkehrswege, Treffpunkte für Jugendliche benötigen, aber auch in Anbetracht der verlängerten Unterrichtszeiten an den weiterführenden Schulen auf entsprechende Raum- und Bewegungsangebote, eine gesunde Ernährung und vermehrte Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen angewiesen sind.

  

  • für eine Schule, die differenzierte Angebote für Kinder mit individuellen Begabungen bereithält, Leistungsorientierung nicht negativ definiert, an Gymnasien die Schüler optimal auf ein Hochschulstudium vorbereitet und neben der Schule auch Raum für außerschulische Aktivitäten lässt.